Stilles Staunen

Foto von Freundin Sylvia Kopp

Menschen leiden an Menschen, im Leben, in der Liebe, im Sterben.

Fast scheint es, als seien wir auf der Erde um zu leiden.

Auf das Glück ist kein Verlass. Es kommt unerwartet und bleibt nie lange genug.

Doch Glück ist wie ein Lockruf aus dem fernen Paradies.

In einem Menschen, den es mit seiner Seligkeit berührt,
erweckt es etwas Wunderbares zum Leben: die Hoffnung.

Er begreift: nicht einem finstern Schicksal ist er preisgegeben;
nicht das Leiden hat das letzte Wort.

Wie der Regenbogen inmitten eines Wolkenbruchs,
so taucht die Hoffnung mitten im Schmerz auf – und bricht ihm sacht die peinigende Spitze.

(Elisa)

Foto von Freundin Eugenia di Renzo
Foto von Freundin Heidi Wildi
Musik, vom Sohn eines ehemaligen Freundes komponiert und gespielt
Foto von Freundin Eugenia di Renzo

Staunt Ihr mit mir? Liebe Grüsse, Elisa
26.05.2021

Blumenfreude, Foto von Freundin Doris Dätwyler

8 Kommentare zu „Stilles Staunen

  1. Liebste Elisa,
    du bist traurig. Das lese ich aus deinem Text .
    Ich höre es anhand der Melodie….
    Und ich weiß, warum – egal, wie bunt die Blumen da oben blühen….. es ist sooooooooooooooo verdammt schwer!!!!!
    Meine Liebe, fühl dich ganz fest umarmt und glaub daran, dass es deinem Sohn
    inzwischen gut gefällt, da wo er jetzt ist…..
    Und lass uns hoffen, dass DA ebenso schöne Farben zu sehen sind und ebenso feine Klänge klingen……ich wünsche es IHM – ebenso wie DIR!!!!!!!
    Herzliche Grüße Bea 💖💖💖

    Gefällt 2 Personen

    1. Meine liebe Freundin, mit deiner Feinfühligkeit hast Du es gleich gespürt: ja, ich bin noch immer traurig und erschüttert. Da ist Trost sehr hilfreich, ich danke Dir aus tiefstem Herzen. Ich kämpfe mit widerstrebenden Gefühlen, denn dass es ihm gut geht, darauf versuche ich fest zu vertrauen. Sein Tod war sanft für ihn, aber herzzerreissend für mich. Ich kann und muss es tragen, aber, wie Du sagst, es ist so verdammt schwer! Seine starke Präsenz hinterlässt ein riesengrosses Vakuum. Das Schöne und die Liebe seiner Gegenwart gehen mir zum Glück nicht verloren. Mit einer herzlichen Umarmung, Elisa 💓🌷🌺💛

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Elisa,
    es gibt Tage an denen man Abstand gewinnt. Es gibt Tage, da kommt der Schmerz zurück. Wir sind traurig! Aber unsere Erinnerungen bleiben uns. Wir sind dankbar für die Stunden, an denen unsere Söhne bei uns waren. In Gedanken sind sie das immer…werden es sein, bis zu unserem letzten Atemzug.
    Man kann nur weinen und Hoffnung haben…Hoffnung, sie irgendwann wieder zu spüren und zu erleben.
    Manchmal mache ich mir Vorwürfe, weil ich denke, ich habe nicht genug getan. Aber es ist nicht mehr zu ändern.

    Schau auf die wunderbaren Fotos, auf die Blütenpracht! Ich bin überzeugt davon, dass es unseren Söhnen gut geht. Sie sind verblüht, aber sie haben ein buntes Leben gelebt.

    Fühl Dich umarmt! Mit lieben Grüßen, Gisela

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Gisela, ich spüre, dass Du das Gleiche mitgemacht hast. Das Weinen steigt immer wieder in mir auf – dann aber bin ich auch sehr dankbar, dass er jetzt geborgen ist, so wie ich hoffe, und dass es ein Wiedersehen geben wird. Mach Dir bitte keine Vorwürfe. Ich bin gewiss, dass Du Deinem Sohn gerecht geworden bist. Unsere beiden Söhne haben kein alltägliches, sondern ein buntes, rasches Leben gelebt. Vielleicht haben sie gespürt, dass es kürzer sein würde und es darum so ausgekostet? Ich wünsche auch Dir einen sanften Blütenregen, der Deine Seele tröstet. Ich umarme Dich liebevoll, Elisa 🎈😍🍀🌼💛

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Elisa,
    Deine Gedichtszeilen haben mich berührt, trotz allem Schmerz und Leid ist es hoffnungsvoll und daran müssen wir glauben.
    Eingetaucht in die schöne Musik Deines Videos und den wunderschönen Fotos hast Du mich zu einer einfühlsamen Stimmung gebracht. Das Leben geht immer weiter und doch sind da Erinnerungen, Gedanken, Bilder, schöne Stunden, Momente, die einzigartig und unvergessen bleiben……das alles macht unser Leben aus.
    Sei umarmt von Ursula

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ursula, liebe Freundin, Ich danke Dir vielmals für Deinen tröstlichen Beitrag. Du hast Recht: das Leben bietet neben den Hürden Unmengen an Reichtum und Schönheit. Schon Goethe fand, dass es ohne Schatten kein Licht gäbe. Ich habe eine schwierige Prüfung bekommen, bin aber auch in vielem gesegnet. Sagt man nicht auch, dass die Hoffnung uns von den Tieren unterscheidet? Bei seelischen Turbulenzen wechseln eben auch die Gefühle rascher als einem lieb ist. Ich umarme Dich herzlich, Deine Elisa 🌹🏝💚🍒🍓🌸💐💙

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s