Partnerlook

pineapple fruit
Photo by Pixabay on Pexels.com

Auf Hawai’i ist es Mode, dass ein Liebespaar im Partnerlook in den Ausgang geht. Als DER MANN und ich auf Kawai’i Ferien machten, fanden wir das cool. In einer Kleiderboutique erstanden wir ein seidenes Hemd für ihn und ein seidenes Kleid für mich. Der Clou: das Muster sah bei beiden Kleidungsstücken exakt gleich aus: gelbe Ananas auf schwarzem Grund. Wieder zu Hause, trug ich das elegante Kleid immer wieder. Nicht so DER MANN, er hatte Hemmungen, sich in der Schweiz gleich gekleidet mit mir zu zeigen, was ich bedauerte. Irgendwann, als es wieder einmal in die Ferien ging – diesmal fernab von der Südsee – konnte ich ihn überreden, das Hemd mitzunehmen. Wir gingen also gleich am ersten Abend im Partnerlook zum Dinner. Niemand nahm Notiz von uns und unserem Look. «Siehst du», sagte ich, «wir fallen gar nicht auf. Aber für uns ist es ein Spass und erinnert uns an Hawai’i.» Nach dem Essen wollten wir mit dem Lift zum Zimmer auf der 6. Etage fahren. Doch als ich eingestiegen war, schloss die Lifttüre abrupt. Essen macht träge. Ehe ich mich’s versah, war ich ohne DEN MANN unterwegs nach oben. Kaum hielt der Lift, drückte ich den Knopf schnell zurück ins Erdgeschoss, um meinen Liebsten, den mein rascher Abgang gewiss ebenso überrascht hatte wie mich, dort abzuholen. Als sich die Türe im Parterre öffnete, war DER MANN jedoch verschwunden, dafür stieg ein junges Paar zu. Ein wenig erstaunt nahmen sie zur Kenntnis, dass ich gar nicht aussteigen wollte, sondern nur suchend umher blickte. Bevor sich der Lift wieder in Bewegung setzte, fühlte ich mich daher bemüssigt zu erwähnen, ich sei auf der Suche nach meinem Mann. «Ach so», lächelten sie. Wir hatten ganz automatisch Englisch gesprochen, denn im Ausland weiss man nie, mit welchen Nationalitäten man es zu tun hat.

Dann hielt der Lift ein weiteres Mal, diesmal in «unserem» Stockwerk. Ratet, wer wartend davor stand? Es war DER MANN, strahlend im schönsten Partnerlook, auffällig leuchtend wie zwanzig reife Ananas! Als wir kichernd Arm in Arm den Korridor entlang zu unserem Zimmer schlenderten, hörten wir, wie der Fremde hinter uns auf Deutsch zu seiner Partnerin sagte: «Wenn die sich sogar im Hotel verlieren, ist es kein Wunder, dass sie sich gleich kleiden. So finden sie einander wenigstens wieder!»  

DER MANN hat das schöne Hemd nie mehr getragen.

Elisabeth, 10.10.2018

 

5 Kommentare zu „Partnerlook

    1. Danke, liebe Ursula. Ich schätze, der Partnerlook könnte in gewissen Situationen wirklich von Nutzen sein. Einmal, in Thailand, da verlor ich den Mann inmitten einer riesigen, drängelnden Menschenmenge tatsächlich aus den Augen. Die versammelten Thais trugen zu Ehren von König Bhumibols Geburtstag samt und sonders gelbe T-Shirts und bildeten eine unabsehbare, dichtgedrängte Masse in Dottergelb – ich sah nur noch gelb bzw. schwarz. Die mehrere Minuten dauernde Panik war die reinste Folter, bis ich ihn schliesslich am äussersten Rand der Menge entdeckte. Zu ihm durchzukommen, war dann wieder eine andere Sache!

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s