Sehnsucht hat kein Ablaufdatum

grandmother making faces
Photo by Pixabay on Pexels.com

Meine bald 97jährige Freundin hat ein turbulentes Leben hinter sich. Ihre Abenteuerlust und ihr Witz haben mich regelmässig zum Lachen gebracht. Selbst jetzt, wo sie an Demenz leidet, entlockt sie mir immer mal wieder ein Schmunzeln, vor allem, wenn es um Männer geht. Dann erhellt sich die angestrengte Miene und ein spitzbübisches Lächeln huscht über ihr Gesicht. Bei diesem Thema ist sie sofort hellwach und klar. Denn Männer spielten in ihrem Leben eine grosse Rolle. Ach, wie gerne hätte sie nochmals einen! Im Pflegeheim ist die Auswahl klein geworden. Keiner gefällt ihr. «Sie sind schlecht auf den Beinen – oder komisch im Kopf,» lautet ihr Verdikt. Vor vier Jahren ging es ihr noch besser. Damals war sie das letzte Mal verliebt. Sie tat alles, um den Mann auf sich aufmerksam zu machen: Sie plauderte angeregt mit ihm, sie flirtete, sie lachte, sie tanzte gar… Nichts half, er hatte kein Interesse. Das konnte sie überhaupt nicht verstehen. «Er ist mindestens 40 Jahre jünger als du,» versuchte ich zu erklären. Da blitzte sie mich empört an: «Das spielt doch keine Rolle!»

Wenn DER MANN und ich sie zu einem Zvieri abholen, hat sie fast mehr Freude an seiner Gesellschaft als an meiner, obwohl ihr sein Vorname entfallen ist. Sehnsüchtig wartet sie darauf, dass eine verwitwete Freundin ebenfalls wieder mit einem Mann zu Besuch kommt. «Dann hätte ich auch etwas davon,» sagt sie mit einem kleinen Lachen. Im Alter wird man bescheiden. Was bleibt anderes übrig?

Elisabeth, 31. August 2018

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s